Eine barocke Darstellung des Saturn der seinen Sohn verschlingt. Um 1700


for further information and to buy an item please contact us:
internationales.antiquariat@gmail.com 
Tel:  ++43/(0)676/4837792

Eine barocke Darstellung des Saturn der seinen Sohn verschlingt. Um 1700


Unbekannter Meister. Saturn frisst eines seiner Kinder, Darstellung mit geschultertem Kind
und Sense. Um 1700, Tusche und Feder auf Bütten. Mythologische Darstellungen des
Saturns sind selten!

Größe der Arbeit: ca. 21 x 14,5 cm Rahmengröße: ca. 37 x 31 cm

Saturn (lateinisch Saturnus) ist in der römischen Mythologie der Gott der Aussaat. Er wurde schon früh mit dem
griechischen Kronos identifiziert. Saturn war vor allem der Gott des Ackerbaus und galt als Symbol des
mythischen Goldenen Zeitalters, der Saturnia regna. Nach Hesiod ist er der Sohn des Himmelsgottes Caelus
und der Erdgöttin Tellus. Er kommt zu großer Macht, nachdem er seinen Vater überwältigt und kastriert. Eine
Prophezeiung jedoch sagt voraus, dass er durch die Hand seines eigenen Sohnes entmachtet werden wird.
Deshalb fraß Saturn alle seine Kinder, bis auf seinen sechsten Sohn Jupiter, den Saturns Gattin Ops auf der
Insel Kreta versteckt hielt und Saturn an seiner Stelle einen in Kleider gehüllten Stein anbot (siehe auch Omphalos)
(vergleiche mit Kronos, Rhea und Zeus). Nach seiner Entmachtung durch Jupiter floh er zusammen mit Ops
(sie entspricht der griechischen Rhea), der römischen Göttin des Erntesegens und der Fruchtbarkeit nach Latium,
wo er von Janus aufgenommen wurde. Als Dank lehrte er die Einwohner Latiums die Kunst des Ackerbaus.
Zusammen mit Saturn wurde die weithin vergessene Göttin Lua (die von den Römern ursprünglich als seine Frau
oder auch Tochter angesehen wurde) geehrt, die mit Verderben in Verbindung gebracht wurde. In der mittelalterlichen
Astrologie stand Saturn – der traditionell mit einer Sichel oder Sense dargestellt wird – für Unglück: Sorgen,
Melancholie, Krankheiten und harte Arbeit, jedoch auch für Ordnung und Maß.
          sold

for further information and to buy an item please contact us:
internationales.antiquariat@gmail.com 
Tel:  ++43/(0)676/4837792



Zum Thema gehörend: Mythologie Griechisch Römisch. Altmeister Old Master, Altmeister Zeichnung. REMBRANDT VAN RIJN - Anthonius VAN DYCK - Vincent TIZIANO VECELLIO - Pierre-Auguste RENOIR - Guido RENI - Lucas I CRANACH - Luca GIORDANO - Jan I BRUEGHEL -