Hubert Sattler, eine alpine Phantasielandschaft, signiert


for further information and to buy an item please contact us:
internationales.antiquariat@gmail.com 
Tel:  ++43/(0)676/4837792

Hubert Sattler, eine alpine Phantasielandschaft, signiert. Um 1850

Hubert Sattler, eine alpine Phantasielandschaft. Gouache/Aquarell auf Papier, linke
unter Ecke signiert mit seinem Pseudonym L(ouis) Ritschard.

Hubert Sattler führte folgende Pseudonyme: E. GROSSEN (1817-1904) , J. STAUFFER
(1817-1904) , G. STÄHLY-RYCHEN (1817-1904) , Louis RITSCHARD (1817-1904)

Blattgröße: 47 x 36 cm

Hubert Sattler (* 21. Januar 1817 in Salzburg; † 3. April 1904 in Wien) war ein österreichischer
Landschaftsmaler des 19. Jahrhunderts.

Viele Bilder, die er auf seinen weiten Reisen vom Vorderen Orient bis Lateinamerika malte, vermachte
er der Stadt Salzburg. Sie sind in wechselnder Folge im Salzburger Panorama Museum, einem eigenen
Museum innerhalb des Salzburg Museums ausgestellt, sofern keine Sonderausstellung ihren Platz
beansprucht wie 2012. Sein Vater Johann Michael Sattler (1786–1847) ist der Schöpfer des „Sattler-
Panoramas“, eines topographisch wertvollen Rundgemäldes der Stadt Salzburg. Hubert Sattler
schenkte das 26 m lange und 5 m hohe äußerst detailreiche Rundgemälde der Stadt Salzburg. Hubert
Sattlers Sohn Hubert S. der Jüngere wurde Augenarzt und Professor an verschiedenen Universitäten.
Die Stadt Salzburg ehrte Hubert Sattler mit der Benennung einer Straße in der Neustadt. Die Hubert-
Sattler-Gasse führt vom Mirabellplatz bzw. der Rainerstraße zur Franz-Josef-Straße.

Erhaltung: stärker gebraucht mit einige sauber unterlegten Einrissen, bzw, Knickfalten,
sowie kleiner Fehlstelle an unterer rechten Kante. (siehe Abbildungen).
          350.- €


for further information and to buy an item please contact us:
internationales.antiquariat@gmail.com 
Tel:  ++43/(0)676/4837792
 


Hubert Sattler gehört in den Kreis von Malern und Künstlern wie: Rudolf von ALT - Edward Harrison COMPTON - Hans MAKART - Ernst GRANER - Eugen Alfons VON BLAAS - Ferdinand Georg WALDMÜLLER - Otmar ALT - Walter KUPHAL - Theodor VON HÖRMANN - Anton ROMAKO - Karl KAUFMANN - Josef DANHAUSER - Albert RIEGER - Gustav KLIMT - Broncia KOLLER-PINELL - Dietrich MONTEN - Hugo DARNAUT - Thomas ENDER - Carlo JOTTI - Joseph FLOCH - Marie EGNER - Balthasar Wigand, Emil Barbarini, Ernst Graner, Schrom, Paul Kaspar, Erwin Pendl, Richard Moser, Hans Robert Pippal, JUTZ - Johann Hermann KRETZSCHMER - Carl SEILER - Wilhelm VELTEN - Franz VON DEFREGGER - Rud GAEBLER - Anton EBERT - Carl Friedrich DEIKER - Heinrich Johann VON ZÜGEL Biedermeier