Eine hervorragend gearbeitete Stifter Pieta aus Dettelbach Maria im Sand 1817


for further information and to buy an item please contact us:
internationales.antiquariat@gmail.com 
Tel:  ++43/(0)676/4837792

Eine Stifter Pieta aus Dettelbach- Maria im Sand - 1817

Seltene und hervorragend gearbeitete Dettelbacher Stifter-Pieta, wohl Lindenholz, voll rund geschnitzt, Rückseite
gehöhlt, auf originalem, beschrifteten Sockel. Großteils mit sehr gut erhaltener originaler Fassung,
Malerei möglicherweise teilweise überarbeitet. Blattgold teilw. Abgeblättert. Text der Stiftertafel:
 „ Vorstellung einer Welfartt/ Das Verehrungswürdige Gnadenbild Maria Detlbach in /
Franken, O. du Schmerzhafte Mutter bitte für uns deinen /
Sohn damit alle die deinen Nahmen anruffen werden Verschont/
hierher gestelt Anno 1817 durch Lorenz und Theresia Schingenhofer/. "

68 x 53 x 27 cm

Erhaltung: original, die Skulptur gehört eventuel vom Fachmann gereinigt, insgesamt und vor allem altersbedingt
sehr gut erhalten. 

Dettelbach ist eine Stadt im unterfränkischen Landkreis Kitzingen und besteht aus Dettelbach und seinen Stadtteilen
Bibergau, Brück, Dettelbach -Bahnhof, Effeldorf, Euerfeld, Mainsondheim, Neuses am Berg, Neusetz, Schernau und
Schnepfenbach.

Maria im Sand ist eine Wallfahrtskirche in der Stadt Dettelbach. Ursprünglich stand an der Stelle der Kapelle ein Bildstock
mit einer Pietà. Ein bei einer Kirchweihschlägerei in Melkendorf lebensgefährlich Verletzter soll zu diesem Bildstock
gepilgert und vollständig geheilt worden sein. Dies sei der Ursprung der Wallfahrt gewesen.

Zum Schutz der zahlreichen Opfergaben der Gläubigen wurde nach einer Hütte eine steinerne Kapelle (1506) errichtet.
Im Jahr 1613 wurde die Kirche durch mehrere Schiffe auf die noch heute bestehende Größe erweitert. Bauherr war der
Würzburger Fürstbischof Julius Echter von Mespelbrunn. Direkt neben der Kirche errichtete man das Kloster Dettelbach,
um dem Pilgerstrom genügend Platz zu bieten.

Die Kirche beherbergt unter anderem einen Altar aus dem Spätbarock vom italienischen Stuckateur Agostino Bossi.
Besonders schön ist auch der Skulpturenschmuck des Hauptportals. Diesen sowie die Kanzel "Wurzel Jesse" ließ
Julius Echter von dem Protestanten Michael Kern anfertigen. Sehenswert sind auch die Votivbilder in der Kirche. Viele
berichten von Wunderheilungen nach Verletzungen durch Gewaltverbrechen.
          1450,- €


for further information and to buy an item please contact us:
internationales.antiquariat@gmail.com 
Tel:  ++43/(0)676/4837792


SW: Würzburg, Diözese, Wallfahrten, Franken, Bayern, Unterfranken, Nachbargemeinden sind Prosselsheim, Volkach, Nordheim am Main, Sommerach, Schwarzach am Main, Albertshofen, Kitzingen, Mainstockheim, Biebelried, Rottendorf und Kürnach. Maria con Bambini, Immaculata, signora,