David Teniers der Jüngere II, Recreation Flamande, Kupferstich um 1750


for further information and to buy an item please contact us:
internationales.antiquariat@gmail.com 
Tel:  ++43/(0)676/4837792

David Teniers der Jüngere II, Recreation Flamande, Kupferstich um 1750

David Teniers der Jüngere II, Recreation Flamande. Tiree du Tableau Original de David Teniers, de meme
grand: qui se trouve dans la Gallerie de S. A. S. Monseig. Le Prince Regnant de lichtenstein, V.V.V. Verleger :
Vincenzo Fanti (1720-1775), Stecher Johann Caspar Schwab (1727-1810). Der durchaus große Kupferstich
als Einzelblatt ist sehr selten und nur in wenigen Sammlungen vertreten.

Bibliographie :
-Nagler Künstlerlexikon 1835-1852 (XVI, 93, 4)
-Kupferstichkabinett der deutschen Forschungsgemeinde
-Vergleichsexemplar: Braunschweig, Herzog
Anton Ulrich Museum

47,5 x 32 cm

Erhaltung: Im Plattenrand etwas rissig, sowie mit einigen alten Falten und Braunflecken (siehe Abbildung).

David Teniers (getauft 15. Dezember 1610 in Antwerpen; † 25. April 1690 in Brüssel) war ein flämischer Maler. Teniers wichtigster
Lehrer war sein Vater, David Teniers der Ältere. Später wurde er von Peter Paul Rubens und Adriaen Brouwer beeinflusst. 1633 wurde
er in die Lukasgilde von Antwerpen aufgenommen, 1645 war er Dekan der Gilde. Im Jahr 1637 heiratete er Anna Brueghel, eine Tochter
Jan Brueghels d. Ä.; Trauzeuge war Rubens. Teniers ebenfalls gleichnamiger Sohn David Teniers III. (* 10. Juli 1638; † 11. Februar 1685)
erlangte nicht die Bekanntheit seines Vaters. In seiner Tätigkeit als Tapisseriemaler liegt seine Bedeutung auf dem Gebiet der
dekorativen Tapisserie. Teniers wurde 1651 als Hofmaler nach Brüssel berufen. Als solcher betreute er die Kunstsammlung des
Erzherzogs Leopold Wilhelm. Für diesen schuf er 1660 das „Theatrum pictorium“, den ersten bebilderten Katalog einer
Gemäldesammlung überhaupt. Zudem begründete er 1664 die Antwerpener Akademie. David Teniers d. J. war in seinen beinahe 80
Lebensjahren sehr produktiv, hunderte seiner Werke sind erhalten, sie hängen in so gut wie jeder namhaften Gemäldegalerie. Seine
Genreszenen waren bei den Sammlern seiner Zeit äußerst beliebt.
         180.- €


for further information and to buy an item please contact us:
internationales.antiquariat@gmail.com 
Tel:  ++43/(0)676/4837792



Zum Thema gehörend: REMBRANDT VAN RIJN - Francesco GUARDI - François BOUCHER - Adriaen Jansz. VAN OSTADE - Frans I HALS - Barend - Salomon VAN RUYSDAEL - Maurice DE VLAMINCK - Matthieu VAN HELMONT - Philips WOUWERMAN - Jacob JORDAENS - Jan Miense MOLENAER - Jan II BRUEGHEL - Anthonius VAN DYCK - Peter Paul RUBENS - Bartolomeo MANFREDI - Mattia PRETI IL CAVALIERE CALABRESE - Lodovico CARRACCI - Francesco GUARDI - Jusepe DE RIBERA - TIZIANO - Jacopo Robusti TINTORETTO - Bernardo STROZZI IL CAPPUCCINO - RAPHAEL - Carlo MARATTI - Francisco GOYA Y LUCIENTES - Dom. Theotokopoulos EL GRECO Girolamo Fr. Mazzola PARMIGIANO Antonio Canal CANALETTO , Giovanni Battista SALVI IL SASSOFERRATO - G. SALVI - GHIRLANDAIO - Francesco II BASSANO - Niederlande, Holland, Niederländisch, Barock, Flämisch, Flam, Flemish, Schlacht, Schlachten, flemish, dutch. Old master, Altmeister Gemälde Painting. Luxenburg, Benelux, Belgien, Antwerpen. Holland, Holländische Schule. De bewening van Christus, The Lamentation christie.