Arthur Brusenbauch - Porträt seiner Tocher Öl/ um 1915




for further information and to buy an item please contact us:
internationales.antiquariat@gmail.com 
Tel:  ++43/(0)676/4837792

Arthur Brusenbauch – Porträt seiner Tochter um 1910/15


Arthur Brusenbauch, frühes Profilporträt seiner Tochter, Öl auf Kartonplatte, um 1910/1915.
Rückseite betitelt, sowie rechts unten signiert A. Brusenbauch.


Größe: 26 x 20,3 cm

Arthur Brusenbauch (* 24. Jänner 1881 in Pressburg; † 18. Jänner 1957 in Abtsdorf am
Attersee) war ein österreichischer Maler.

Arthur Brusenbauch lernte bei Johann Kautsky und wurde dann selbst als Bühnendekorationsmaler
 tätig. Er studierte in Wien an der Staatsgewerbeschule und der Akademie der bildenden Künste,
 unterbrochen von Kriegsdienst und Gefangenschaft. Im Jahr 1920 wurde er Mitglied der Wiener
Secession, 1939 wechselte er dann zum Künstlerhaus. Brusenbauch, der dem Spätimpressionismus
zugerechnet wird, beschäftigte sich mit Freskomalerei und Grafik. 1928: Österreichischer Staatspreis
1956: Goldener Lorbeer des Künstlerhauses 


280.- €


for further information and to buy an item please contact us:
internationales.antiquariat@gmail.com 
Tel:  ++43/(0)676/4837792

SW Brusenbauch gehört zum großen Kreis von Künstlern wie Alfons WALDE -
Arthur PAUNZEN - Tina BLAU-LANG - Franz WINDHAGER - Marie EGNER - Josef DOBROWSKY - Willy EISENSCHITZ - Rudolf WACKER - Alfred
 ZOFF - Alfons WALDE - Olga WISINGER-FLORIAN - Ferdinand Georg WALDMÜLLER - Albin EGGER-LIENZ - Markus PRACHENSKY - Joseph
FLOCH - Wilhelm THÖNY - Anton FAISTAUER - Hubert KAPLAN - Hugo DARNAUT - Carl FAHRINGER - Friedensreich HUNDERTWASSER -
Friedrich GAUERMANN - Max WEILER - Gustav KLIMT - Herbert BOECKL - Eugen Alfons VON BLAAS - Leo PUTZ - Alexander KOESTER -
Oskar MULLEY -